Enkelkinder

Nur noch drei Mal

hampelmann
Es geht das Telefon am Morgen:
„Ommi, Ommi, bist du da?“
„Hallo Enkelchen, du liebes
kleines Schätzchen, aber ja!“

„Nicht kleiner Schatz, du Ommi,
großer Schatz bin ich.“
„Ja, die Omi weiß, mein Erbschen,
irrte leider sich.“

„Ommi, ich will zu dir kommen,
holst du mich zu dir?“
„Enkelerbschen, ich verspreche,
bald bist du bei mir,

noch drei Nächtchen schlafen,
drei Mal aufgewacht,
drei Mal in die Windel
groß A-A gemacht.

Und dann wirst du hier sein,
hier in meiner Stadt,
damit Omi-Erbse
dich im Arm bald hat!“





©Hilda Röder, im Februar 2008

Wenn eine Erbse wieder Omi wird

Erbse-Avatar
Ein neues Enkelerbschen
klopft leise an die Tür:
„Bin winzig klein – nur erbsengroß,
doch kann ich nichts dafür.

Ich wachse schnell – gedeihe gut,
häng’ fest an Mamas Tröpfchen,
hab schon ein kleines rotes Herz
und auch ein süßes Köpfchen.

Doch komm’ ich aus der Schote raus,
bin ich bestimmt gefräßig,
dann werd’ ich futtern, wie ein Bär
und freu mich - erbsenmäßig!“



©Hilda Röder, im Januar 2008

Irre kirre

fuesschen
„Irre kirre“, sagt mein Enkel
„Irre Omi, ist die Welt
kirre irre - irre kirre
weißt du, dass sie mir gefällt?“

Ja, mein Enkel kann schon sprechen
grad elf Wochen ist er alt
schaut mich an mit strahlend Augen
und sein Patschehändchen hält

meinen Finger fest umklammert
gluckst und kirrt nun ganz erbaut
lebhaft spricht sein kleines Mündchen
gurrt mit kehlig tiefem Laut

„Irre kirre, liebe Omi
irre kirre ist die Welt
und ich seh in deinen Augen
dass mein Kirren dir gefällt“



©Hilda Röder

Dieses Lächeln

Dieses Lächeln ist bezaubernd
dieses sah die Welt noch nicht
so, als wenn die Sonne aufgeht
warm und freundlich, strahlend Licht

Dieses Grübchen in der Wange
dieses Augenglitzern froh
dieses - ja, ich mag dich - Lächeln
ach, das liebe ich doch so

Und nun schmelze ich dahin
Tränchen kommt geschwind
wenn Du lachst mir in mein Herz
du geliebtes Enkelkind




©Hilda Röder

Mein allerliebstes Enkelerbschen

Fünf Wochen alt, mein Enkel, kleines Erbschen
hast deine erste Lebenszeit verbracht
mit Schlafen, Saugen, Schlafen, Saugen, Schlafen
und in der Zwischenzeit - die Windeln vollgemacht

Mein liebes süßes rosa Enkelerbschen
seit ein paar Tagen, entdeckst Du nun die Welt
in die du einfach bist hinein geboren
und es sieht aus - als ob’s dir hier gefällt

Du kannst nun sehen - rot, orange, Bärchen
Omis Rotschopf hast Du im Visier
du quiekst und lachst und strampelst in der Wiege
es jauchzt - das übervolle Herz in mir

Mein allerliebstes kleines Omi-Erbschen
ich kann dich meist für kurze Zeit nur sehen
nun sitz ich wieder still im Zug nach Hause
und hab schon Sehnsucht - kannst du das verstehen?




©Hilda Röder, im September 2005

Lebenswillen

Ich denke an Dich, mein liebes süßes Erbschen
du bist ganz neu auf dieser großen Welt
man zeugte Dich, ganz ohne Dich zu fragen
ob du willst leben? - ob dir das gefällt?

Von ganz alleine fingst Du an zu atmen
und niemand hat Dir je erzählt wie’s geht
Als Wunder kann ich so was nur empfinden
ob das wohl in den schlauen Büchern steht?

Dein Lebenswillen zeigst du auch durch Saugen
an Mamas Brust mit süßer Babykraft
dein suchend Mündchen findet rasch die Quelle
ich frage mich - wie du das immer schaffst

Du schläfst und trinkst und trinkst und schläfst
entdeckst die Welt mit großen blauen Augen
doch was dich wirklich ernsthaft interessiert
ist einzig und allein - das wunderbare Saugen!




©Hilda Röder, im August 2005

Im blauen Stubenwagen

Im blauen Stubenwagen
liegst Du, mein Enkelkind
und ich will Dir jetzt sagen
wie bezaubernd ich das find

Ich wiegte sanft dich in den Schlaf
und legte Dich hinein
ganz zart und sehr behutsam
du bist doch noch so klein

Entspannt ist dein Gesichtchen
die Händchen öffnen sich
die kleinen langen Fingerchen
ach, sie verzaubern mich

Ich nehme still dein Händchen
in meine große Hand
und küsse es zum Abschied
Nun geh ... ins Träumeland




©Hilda Röder, im August 2005

unbeschreibliches gefühl

3463B23Bes ist ein gefühl
der unsterblichkeit
ein gefühl
des weiterlebens

etwas von dir
bleibt erhalten
bestimmt für dich
die zukunft

fliegt einst deine Seele
dem himmel entgegen
lebt hier
auf Erden
dein Enkel

und in
seinem Herzen
lebst du
weiter




©Hilda Röder

Ein Zauber schwingt in mir

Ein Zauber schwingt in mir
Gefühle
Tiefen Glückes

Ein Wunder ist geschehen
Durch Dich
Mein Enkelchen

Ein neuer kleiner Mensch
Gezeugt
Aus reiner Liebe

Das Wunder
Kleines Zauberwesen
Das Wunder

Bist DU!




©Hilda Röder

Geliebte Schwiegertochter - Sohn

IMG_0022Geliebte Schwiegertochter, Sohn
mein Herz schlägt heftig Wogen
ihr schenktet mir ein Enkelkind
vom Himmel kam’s geflogen

Ein kleiner Junge, ganz gesund
mit allem drum und dran
mit rotem Haarschopf, zartem Flaum
so süß der kleine Mann

Er schaute mich im Traume an
und sagte - ich bin hier
ich bin jetzt umgezogen
zu eng war's drinnen mir

Ich wollte meine Mama sehn
und Papa und auch dich
und Opa, der doch bastelte
ein Bettchen - nur für mich!

Drei Jahre später schenktet ihr
ein zweites Erbschen mir
ein kleines süßes Mädelchen
an das ich nun mein Herz verlier

Geliebte Schwiegertochter, Sohn
hab Dank für jedes Enkelkind
Ich schick euch innigst meine Liebe
ich schick sie ... mit dem Wolkenwind



©Hilda Röder

Erbsenrot und ihre Gedichte

......viel Spaß beim Schmökern!

Zufallsbild

Bild-fuer-Seite-53-Schnecke

weitere Buchveröffentlichungen







Sabine Finzel, Wiebke Franke, E M Jungmann, Katrin Lachmann, Ursula Paszehr, Carmen Mayer, Gaby Poetsch, Hilda Roeder, Stefanie Schick
Glasperlenzeit: von Edition Anthologica



Der Ohrenschützer, Carmen Mayer, Britta Tensfeld-Pauls, Wiebke Franke, Hakan Tezkan, Gabriele Steininger, Jens Reimann, Katrin Lachmann, Hilda Röder, Stephan Rosner, Andreas Ballnus, E. M. Jungmann
Es liest: Der Ohrenschützer


S.Schick, H.Roeder, T.Fürstenberg, M.Meder, M.Gersemann, B.Rudakowski, B.Finkenzeller, A.Ballnus, G.Steininger, J.Harstick, J.Reimann, C.Mayer, W.Franke, H.Keuper-Göbel, S.Rosner, H.Faber, K.Gebhardt, D.Ganser, K.Lachmann, G.Poetsch
Gefühlte Welt: Beziehungsreiche Geschichten und Gedichte


Aktuelle Beiträge

Mein neuer Roman
. .Am 8.Juli 2013 erschien mein erster Roman: "HENNING...
erbsenrot - 2013/07/27 18:52
Frohe Weihnachten
Liebe Hilda Röder, eine wunderbare Seite hast...
Hansjürgen Katzer (Gast) - 2012/12/21 14:56
hoffe, ich darf es weiterverlinken...
hoffe, ich darf es weiterverlinken in meinem blog....
perlentaucherin - 2012/09/26 20:46
Halli hallo!
Lieber Gast, ich bin Erbsenrot und ich freue mich,...
erbsenrot - 2012/07/09 22:59
Am offenen Fenster
In manchen stillen Stunden in meinem Seelenhaus da...
erbsenrot - 2010/11/30 13:31

Links

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Bannerlinks

Meine neuesten Werke auf der Leselupe

Status

Online seit 4261 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2013/07/28 21:47

Impressum


Besinnliches
Das Leben
Enkelkinder
Erbsenrots Bücher
Erotik
Freude
Kummer
Liebe
Lustiges
Nachdenkliches
Presseberichte
Reisen
Traeume
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren