Reisen

Mallorcasymphonie

mallorca10
Tausend lange Piniennadeln
spielen mit dem Wind
fesseln meine Sinne
wie beim kleinen Kind

Äste schwingen auf und ab
Berührung und Distanz
vereinen voller Lebenslust
sich im wilden Tanz

Und die kleinen Pinienzapfen
klammern sich im Neigen
jauchzend und naturvergnügt
fest an ihren Zweigen

Tausend grüne Pinienbäume
schwingen sich zur Melodie
spielen, dirigiert vom Wind
die Mallorcasymphonie!





©Hilda Röder, im November 2004

Budapest

budapest
Buda, Buda, Budapest
du hast mein Herz gestohlen
sah dich heut’ zum ersten Mal
ging auf leisen Sohlen

Wanderte durch deine Straßen
hoch zur Burg mit Müh
schritt mit Ehrfurcht durch die Gassen
fand dort stille Ruh

Deine Häuser wie Museen
lassen staunen mich
Burg und Kirchen, Parlament
währen ewiglich

Und die Krönung deines Zaubers
ist die Donau - blau und breit
fließt durch deine Mitte leis’ und
majestätisch durch die Zeit

In der roten Abendsonne
glüht der Himmel über dir
wundervolles Budapest
heut verlier ich mich in dir!





©Hilda Röder, im Oktober 2003

Sardinien

mallorca12
Als Gott, vor langer Zeit
die Welt erschuf
und er war fertig - fast,
hatt’ er noch eine Hand voll Steine,
sie war’n ihm eine Last.

Er warf sie mit Getöse
hinein ins Mittelmeer
und war dabei nicht böse,
er schien nur müde - sehr.

Warf Sandstein - rot im Abendlicht,
skulpturgeformt behauen,
und Riesenfelsen aus Granit,
im Perlmuttmorgengrauen.

Er streute lässig, ohne Ordnung,
Verschiedenes an Grünem breit,
die Blumen, Kräuter, Oleander,
Kakteen, Wein zur Seligkeit.

Das Meer färbte er dunkelblau
und smaragdgrün mit Türkiszauber,
die Wellen malt‘ er sanft, auch rau
kristallenklar und blitzesauber.

Er puderte an vielen Buchten
weißen Sand zum Strande ein,
er streut’ Korallen in das Wasser
und bunte Fische - groß und klein.

Dann ließ’ er Schaf’ und Zieg’ entstehen,
Korkeichen, Rosmarin,
Olivenbäume für das Öl,
Zitronen, Mandarin.

So hat’s den Menschen sehr gefallen,
bevölkerten das Land,
und pflegten es und liebten es,
auf dass es Wohlstand fand.

Der Schöpfer streichelt seinen Bart,
ihm hat das sehr behagt,
und nannte es Sardinien -
die stille Insel, wie man sagt.






©Hilda Röder, im April 2004/September 2009

Erbsenrot und ihre Gedichte

......viel Spaß beim Schmökern!

Zufallsbild

mallorca5

weitere Buchveröffentlichungen







Sabine Finzel, Wiebke Franke, E M Jungmann, Katrin Lachmann, Ursula Paszehr, Carmen Mayer, Gaby Poetsch, Hilda Roeder, Stefanie Schick
Glasperlenzeit: von Edition Anthologica



Der Ohrenschützer, Carmen Mayer, Britta Tensfeld-Pauls, Wiebke Franke, Hakan Tezkan, Gabriele Steininger, Jens Reimann, Katrin Lachmann, Hilda Röder, Stephan Rosner, Andreas Ballnus, E. M. Jungmann
Es liest: Der Ohrenschützer


S.Schick, H.Roeder, T.Fürstenberg, M.Meder, M.Gersemann, B.Rudakowski, B.Finkenzeller, A.Ballnus, G.Steininger, J.Harstick, J.Reimann, C.Mayer, W.Franke, H.Keuper-Göbel, S.Rosner, H.Faber, K.Gebhardt, D.Ganser, K.Lachmann, G.Poetsch
Gefühlte Welt: Beziehungsreiche Geschichten und Gedichte


Aktuelle Beiträge

Mein neuer Roman
. .Am 8.Juli 2013 erschien mein erster Roman: "HENNING...
erbsenrot - 2013/07/27 18:52
Frohe Weihnachten
Liebe Hilda Röder, eine wunderbare Seite hast...
Hansjürgen Katzer (Gast) - 2012/12/21 14:56
hoffe, ich darf es weiterverlinken...
hoffe, ich darf es weiterverlinken in meinem blog....
perlentaucherin - 2012/09/26 20:46
Halli hallo!
Lieber Gast, ich bin Erbsenrot und ich freue mich,...
erbsenrot - 2012/07/09 22:59
Am offenen Fenster
In manchen stillen Stunden in meinem Seelenhaus da...
erbsenrot - 2010/11/30 13:31

Links

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Bannerlinks

Meine neuesten Werke auf der Leselupe

Status

Online seit 4920 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2013/07/28 21:47

Impressum


Besinnliches
Das Leben
Enkelkinder
Erbsenrots Bücher
Erotik
Freude
Kummer
Liebe
Lustiges
Nachdenkliches
Presseberichte
Reisen
Traeume
Profil
Abmelden